Geschichte

Gestartet als ARGE Hürlimann + Welter, sind wir seit den 90er-Jahren Partner bei der Konzeption, Planung und Umsetzung von altersgerechten Betreuungseinrichtungen sowie der kommunalen Alterspolitik.

Unter Demenzplus setzten wir sehr früh den Fokus auch auf Menschen mit Demenzerkrankungen. Unsere Erfahrungen zu diesem Thema haben wir im Arbeitsbuch «Gestaltung von Betreuungseinrichtungen für Menschen mit Demenzerkrankungen» (2006) mit Text, Plänen und Bildern festgehalten.

Seit längerer Zeit bearbeitet und begleitet das Team nun Projekte für die Strategie- und Konzeptentwicklung auf regionaler, kommunaler und institutioneller Ebene. Im Januar 2008 stossen Sandra Remund und im Juli 2010 Romeo Kunz am Standort Luzern zu altervia dazu und verstärken so den Wirkungskreis von altervia auch in der Zentralschweiz.

Am 1. Januar 2016 wird die altervia GmbH gegründet. Der Firmenname widerspiegelt unsere Arbeitsweise und -philosophie gut: Wir suchen alternative Wege zur Entwicklung von Wohn- und Betreuungsformen als Bausteine von Lebens- und Kommunalplanung.

Per 1. Januar 2019 verlässt Sandra Remund die altervia GmbH und sucht in einer grossen Planungsgruppe eine neue Herausforderung.

Dies ändert nichts an unserem Dienstleistungsspektrum.